Mittwoch, 22. Februar 2012

was ist ein ..... ?

GESTERN IM KINDERGARTEN:

"Oh, ich weiß was wir spielen, wir spielen wir dehn tschu ein FASCHINGSÜBERZUG!!!"    (Mädel, 3 Jahre)

Jaaaa, da habe ich mich dann doch sehr lange gefragt, was ist ein

Faschingsüberzug
 ??????????

Was macht man damit? Hat man es, wenn ja wo oder wie? Kann man es essen? 
Mögen das alle? Will es jede(r)? 
Wer weiß was?
Ist es das hier vielleicht, aus Schokolade? klickmalhier

Oder ist es das, wogegen sich Kühe erfolgreich wehrten? klickmalda

Oder ist es, wenn viele Gleichgesinnte einer Meinung  äh - Färbung sind?
schaumalhiervorbei

Und einen hab ich gesichtet, der war aus einem Socken, den gibtsdanndort zu sehen

Tja, es gibt anscheinend sehr viele Möglichkeiten, was ein FASCHINGSÜBERZUG sein kann...
eine wirklich traumhaftschöneganzzauberhafttolle Variante von Faschingsüberzügen finde ich jetzt in der Bloggerwelt  nicht wieder, schnief, das waren Traumbilder vom Venezianischen Karneval an der Alster... die hätte ich euch zu gern verlinkt .... wem sind die denn noch übern Weg gelaufen? das kommt vom rumzappen...
wenn ich die wieder finde...!!!

Aber eines steht fest: wer heute bis zur Unkenntlichkeit maskiert zur Arbeit erscheint, (Ausnahme: Bankräuber, die gehen immer so) der hat auch was mit  Faschingsüberzug zu tun ....

Habt es lustig, fröhlich und fidel!
liebe Grüße, JULE

Kommentare:

  1. Ja, Kindergartensprache ist schon manchmal eine echte Geheimsprache. Hier wurde vor kurzem ein "Beybey" gewünscht. Was? Du möchtest ein Baby? "Nein"(leicht genervtes Augenverdrehen beim Kind) "Babys sind doch für Mädchen. Ich möchte ein Beybey!" Aha.

    Faschingsüberzug ist Faschingsumzug, oder?

    Liebe Grüße von Kirstin

    AntwortenLöschen
  2. Herrlich, liebe Jule ;o)!Herzlichen Dank, für diesen kleinen Bericht zum Thema "Faschingsüberzug" , er hat mich sehr amüsiert ;o)!Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen