Freitag, 30. März 2012

Frühling in der großen Stadt

Erst einmal möchte ich DANKE sagen, für die lieben Worte zu meinem Großmütterchen,
ja, klar, die Dame ist aus einem Stückchen Eierkarton gewerkelt, aus Eierlagenkarton genau genommen.
Wenn ich hier mal wieder mehr Zeit habe, zeige ich euch, wie ich es damals gemacht habe. 

Ich weiß ja nicht, wie es den "Altbloggerinnen" unter euch so geht, (zu denen ich voller Bewunderung hochblicke... grins) aber ich freu  mich wirklich immer sehr über jeden Kommentar! 
Für mich war das Anfangen mit der Bloggerei vor knapp 3 Monaten so, als wenn ich auf einem wuseligen Marktplatz der vielen Möglichkeiten plötzlich mit meinem kleinen Bauchladen auftauche... bleibt jemand stehen und schaut, was ich euch zeigen mag? Was ich euch erzählen mag?
Ja, es blieben liebe Menschen stehen, schauten, und einige davon mögen offensichtlich sogar, was ich zu zeigen habe... und ich freu mich und bin dankbar und hab Lust euch noch mehr von dies und das zu zeigen...

Aber jetzt kommen die Bilder: 
Genau genommen nur von einem wunderschönen Laden... vor den Markthallen... wem' s bekannt vorkommt, vor ein paar Wochen sah es hier noch so aus. Jetzt ist der Frühling angekommen...


Ich bin immer 
wieder beeindruckt von der schönen Deko hier...








Nur mal diese Farbenkombi: Pink, Grün, Türkis, Schiefer und etwas sandfarben... 
sehr inspirierend...



und Innen: Blütenpracht in Kübeln...





Fülle, wie zufällig zusammengetragen, aber eigentlich durch und durch komponiert...ich finde, das hat Klasse! Am liebsten würde ich hier mal mit nem kleinen Kombi vorfahren, die goldene Mastercard eines großzügigen Gönners zücken und einladen...
Hab weder das eine noch das andere.
Darum nehme ich die Bilder und die Inspirationen mit! 
und wisst ihr was -
das Schöne daran ist: die kann ich mit euch allen teilen!

Ich wünsche euch ein herrliches Wochenende,
wer wegen Regen  nicht im Garten werkeln kann, gönne sich eine softe Sofastunde, das muss doch auch mal sein!
*
habt es lustig und fidel!
liebe Grüße,
schickt euch die
JULE
*

Kommentare:

  1. Liebe Jule,
    was für zauberhafte Bilder! Tja, dann mal raus mit der Goldcard. :-)
    Was Du beschreibst, drückt gut aus, wie es mir ging und noch geht. Die netten Worte motivieren einen so sehr und zu teilen mit Menschen, die interessiert und sympathisch sind, macht richtig Freude.
    Liebste Grüße und ein schönes Wochenende von Nina

    AntwortenLöschen
  2. Oh, diese wunderschönen Stühle, so viele verschiedene. Wenn Du die bitte stehen lassen könntest? grins
    Ich freu mich auch bis heute über jeden Kommentar, die Anregungen und Hilfen hier im Bloggerland.
    Lieben Gruß von der Maus

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jule,
    herzlichen Dank, für diese wundervollen Bilder, was für eine Pracht!!!Hach, da würde ich auch gerne mal stöbern ;o)!Einen supertollen Start ins Wochenende und die liebsten Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jule,
    die Bilder sind phantastisch und ich kann Deine Worte verstehen, als kämen sie aus meinem Munde. Solche Märkte, Blumenlädchen, fliegende Blumenhändler üben eine magische Anziehungskraft auch auf mich aus. Wie die Nymphen in manchen Sagen rufen sie mir zu, locken mich und ich kann nicht wiederstehen. Erst gestern wieder habe ich das 23. Becherchen mit Hornveilchen in einem sooooo zarten Lila gekauft, es wollte zu mir. Von den Dekorationen lass ich mich auch gern inspirieren, vor allem finde ich immer wieder wundervolle Ideen für Kränze. Zum Beispiel so einen aus vielen, kleinen, knorrigen Ästlein wie Du auch schon einen gezaubert hast.
    Dir auch ein wunderschönes Wochenende
    Ganz liebe Rosaliegrüße ∙∙♥♥∙∙
    PS: habs gelesen...Danke...Viel Spass!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jule,
    ohne es hämisch zu meinen, aber das hast Du jetzt davon. Schau doch nochmal unter Deinen letzten Kommentar in Sachen "Stöckchen" :-)
    Beste Grüße von
    Nina

    AntwortenLöschen
  6. I just love all the pink flowers. You may also have a great weekend.

    Hugs
    Elna

    AntwortenLöschen
  7. Hallöchen du Liebe, das ist ein wirklich hoch-erfreulocher Anblick! Bei uns ist jetzt nach den schönen Frühlingstagen der große Sturm (mal mit, mal ohne Regen) übers Land unterwegs, da macht es mehr Spaß vor dem PC als draußen :o))
    Was deine in den Raum gestellte Frage an die Altbloggerinnen betrifft - ich bin seit 2009 dabei, da zähle ich wohl schon dazu ;o) - ich freue mir nach wie vor über jeden einzelnen Kommentar die Haxen aus, wie man bei uns so schön sagt. Du hast das schön beschreiben mit dem Marktplatz und dem Bauchladen. Wenn jemand stehenbleibt udn die angebotene Ware betrachtet, vielleicht sogar in die Hand nimmt, bewundert,... das gibt ein schönes Gefühl! Über deine lieben Zeilen hab ich mich auch SEHR gefreut, und es wäre toll, wenn meine Elsass-Geschichten dich udn deinen Mann zu einer (weiteren) Reise in dieses schöne Fleckchen der Welt motivieren könnten. (Übrigens: Auch ich habe meinen Mann mit Blogger-Fotos zu der Elsass-Reise überredet :o)) Deine Schilderungen von den Erlebnissen auf der Hohen Königsburg haben mir auch viel Spaß gemacht!!!
    Ich lass dir ganz liebe Grüße da, herzlichst, Traude

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Jule,
    Frühling in der großen Stadt?! Stuttgart? Was für uns Landmenschen so alles unter große Stadt fällt.... Wir hatten kürzlich Chinesen zu Besuch...die fanden unsere Landeshauptstadt recht dörflich....
    Deine Bilder aus der Markthalle sind wunderschön! Vielen Dank und die Sache mit dem Einkauf, überleg doch mal, musst Du doch alles wegräumen, Großeinkäufe sind doch scheußlich, lieber kleine feine Einkäufe.....
    Ach und die Sache mit dem Bloganfang, Deine Worte sind immer so lieb und gewählt und machen Dich sehr symphatisch, so wie dein schöner, ehrlicher Wohlfühlblog, Ich dachte ja immer bloggen ist so einfach... ich tu mich da allerdings echt schwer.
    Schönes Wochenende Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jule, ich kann mich noch bestens erinneren, als ich bei meinen Stuttgartbesuchen vor einigen Jahren an Eurer schoenen Markthalle vorbeigebummelt bin. Fasziniert von den schoenen Blumen und Dekoideen, bei denen ich mich habe inspirieren lassen. Und nicht nur das. Das Eine oder Andere musste dann den Heimweg mit Zug und mehrmaligen umsteigen auch noch gen Heimat gebracht werden. Beladen wie ein Packeselchen zog ich dann quer durchs Land. Aber was tut Frau nicht alles um an Dinge zu kommen, die sie meint haben zu muessen:)


    Sei ganz lieb gegruesst von Kristina, die so gern in Deinem herzerfrischendem Blog liest

    AntwortenLöschen
  10. wow, schöne bilder liebe jule!
    ich wünsch dir auch noch einen gemütlichen abend und einen fröhlichen sonntag!

    alles liebe von
    der dana :o)

    AntwortenLöschen