Montag, 5. März 2012

Montagsgruß - Fundstücke am Wegesrand

ALLES MUSS KLEIN BEGINNEN...

Ich kann' s nicht lassen, finde ich ein leeres Schneckenhaus am Wegesrand, 
dann wandert es in meine Jackentasche und wird mit nach Hause genommen 
zu den unzähligen anderen... Jedes ein kleines Wunderwerk, 
ich liebe diese Schnörkelei...


Das hier ist bestimmt die kleinste Walnuss-schalen-hälfte, 
die ich je gesehen habe!
Oder ist es eine Suppenschüssel für Elfen, vielleicht, wer weiß?


Ist es nicht schön, diese kleinen Geschenke der Natur aufzuspüren,
und dann nie aufzuhören
zu Staunen
und dankbar zu sein!

Aus einer kleinen Walnuß kann, wenn sie nicht gefunden und gefuttert wird, ein riesiger Baum wachsen. Alles dazu ist im Kern schon angelegt. Es bracht Zeit, Regen, Sonne und einen Boden, der den Keim nährt.

Uns allen wünsche ich in dieser Woche,
dass wir hier darauf vertrauen oder auch erleben, dass aus  Kleinem etwas Großes wachsen kann. Ich habe euch den Text von einem Lied gelinkt, das ich sehr gerne mag. 
"Alles muss klein beginnen" von Gerhard Schöne. Wer es  lesen mag, schaut 

Seid herzlich gegrüßt, JULE


Kommentare:

  1. Liebe JUle,
    das ist ganz bestimmt ein Elfenschüsselchen ;o)!Es ist eine Gabe, die Kleinigkeiten zu entdecken, ihre Schönheit zu erkennen ;o)und sich daran zu erfreuen ;o)!Einen schönen Wochenstart für dich und alles Liebe ♥ Petra

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ein kleiner Schildkrötenpanzer, mein Opa hat mir mal eine Schildkröte aus Walnuss geschenkt!
    Das Gedicht ist sehr sehr schön.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. There are a lot of beautiful things in nature that your little walnut shell. Don't forget to vote for Sudden and have a nice day.

    Hugs
    Elna

    AntwortenLöschen
  4. Oh ist das wieder ein aufmunternder Montagsgruss, mit kleinen feinen Dingen. Meine 3 Kinder lieben Schneckenhaeuser und haben uns schon das eine oder andere mitgebracht. Gerhard Schoene moegen wir hier ebenfalls sehr. Schon aus Kindertagen ein Ueberbleibsel fuer Tiefgang und Frohsinn, begleitet es nun meine Kinder und vor allem meine JULE :).

    sei ganz lieb gegruesst

    Kristina

    AntwortenLöschen
  5. Ein leeres Schneckenhaus? Wohin die wohl umgezogen ist, oder hatte die etwas auch Rücken? Gott sei Dank müssen wir unsere Häuser nicht auf dem Rücken tragen, da hätte ich im Moment ja richtige Probleme. Aber schön was für Kunstwerke die Natur entstehen lässt.
    Hab eine schöne Woche und liebste Waldstrumpfgrüße von MANU
    PS: Danke für den Tip, ich hatte an die Globolies gar nicht mehr gedacht.... die Kinder mussten sie immer gleich nach einem Sturz schlucken...na sowas.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jule, danke fuer Deinen Kommentar.Ja Gerhard Schoene. 60 ist er doch jetzt geworden. Witzig fand ich als er in einem Interview meinte, das er damals viele Beschwerde Briefe von Maedchen mit Namen Jule bekommen hat. Sich aber ganz nett entschuldigt hat, mit der Begruendung, das er Jule gewaehlt hat, weil sich das auf Schule reimt. Na ja, was mein Julchen betrifft. Im KIGA als sie 2 war, haben sie das Lied beim Abschlussprogramm gespielt. Ich glaub damals hat sie's noch nicht so recht verstanden. Jetzt mit knapp 7 schmunzeln wir bei dem Lied. Leihen uns immer wieder eine der vielen CD' s von ihm in der Buecherei aus und Johannes singt sie sogar im Kinderschulchor. Einfach zeitlos und so hoerenswert.
    Freu mich schon wieder auf einen Deiner so lesenswerten Posts von Dir.


    LG

    Kristina

    AntwortenLöschen
  7. liebe jule,
    das ist ein schöner post! ich wollte mich jetzt eigentlich für's "wiegenfest" bedanken und schreiben, dass ich den kleinen weißen kerl auch sooo süß fand. er hatte den körper eines otters, aber ein teddybärenköpfchen und -augen :) weißt du, was das ist?

    und während ich dir schreibe, schaue ich auf unser "nusshäuschen", das im riesengroßen walnussbaum sitzt :o)

    alles liebe von
    dana

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Jule, du gehörst bestimmt auch zu den Menschen, die Schnecken über die Straße tragen, wenn sie eine mitten auf dem Weg entdecken, oder? Achtsamkeit für die kleinen Dinge im Leben ist etwas Wunderbares.

    Ganz besonders liebe Grüße von Kirstin.

    AntwortenLöschen
  9. I can see you got Spring in Germany too. :) I really like your heart ornament below. Nice colors too. :)

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Jule,
    Danke fuer Deinen Kommentar. Ja, das Bildermachen, macht jetzt soviel mehr Freude. Habe mir dazu noch Photoscape runtergeladen. Den Tipp habe ich von meiner lieben Roslalie und die wiederrum hat ihn von einer anderen netten Bloggerin :) Photoscape ist ein kostenloser Download.


    Ganz liebe Mitwochsgruesse

    Kristina

    AntwortenLöschen
  11. Hmmm, dieser Post is an mir vorbeigegangen. Schaaade!! Habe grad bemerkt, dass nicht alle Posts von "meinen" Blogs angezeigt werden.
    Ja, die kleinen Dinge, die gehen manchmal ganz schön ans Herz! Heut morgen auf dem Weg zur Arbeit war ich ausnahmsweise mal mit dem Auto unterwegs. Auf ner großen Hauptstraße kam ein Entenpaar gelaufen. Ich schon ewig vorher angehalten und abgewartet, hinter mir entwickelt sich dicker Stau. Und weißt Du was mich gefreut hat: Keiner hat gehupt, alle haben gewartet bis die Entchen von alleine gegangen waren. Hab ich richtig Gänsehaut gekriegt. Sind also schon ne Menge Menschen mit dem Blick fürs "Kleine" unterwegs. Der Tag war dann für mich gelaufen.
    So, nun bis bald hier oder per Mail.
    Ganz liebe verspätete Grüße zu diesem wichtigen wunderschönen Post!!
    Die Rosalie∙∙♥♥∙∙

    AntwortenLöschen
  12. Ach Jule, ich bereite meine Posts immer schon ne Weile vorher vor, wenn ich Zeit hab sozusagen. Und weißt DU wie einer davon beginnt? Mit "Alles muss klein beginnen" Is schon irre, was?
    Rosi∙∙♥♥∙∙

    AntwortenLöschen