Montag, 9. April 2012

MONTAGsGRUSS

GELB




Gelb, das ist seit Donnerstag das Fotothema bei Lucia

GELB

hat mich an was erinnert...

Vor vielen Jahren sprach ich mit Kindergartenkinder, eher ganz beiläufig, über Gott.
Schwierige Materie. Aber so was erfragen Kinder eben auch. Und dann kommt unweigerlich diese Frage: 
Wie sieht Gott aus?
Da sind wir ja alle irgendwie aufgeschmissen.
Plötzlich sagte ein Mädchen sehr selbstbewusst:
"Ich hab ihn gesehen."
Von allen Seiten, aus vielen Mündern: "Oh!" - "Wie sah er denn aus?"
Wer wollte das nicht wissen, wenn ihn schon mal jemand gesehen hat!
Die Antwort war so kurz und knapp, wie sie überraschend war:

"GELB"


Ratloses Schweigen ringsum.
"Gelb?" - "Ja, Gelb!"

Wir haben niemals mehr von ihr über diese Gottesbegegnung erfahren. 
Keine Beschreibung ob männlich oder weiblich, kein Bart, keine Gewänder, keine Größe, kein nichts. 

Nur "GELB".


Meine Gedanken gehen ein bisschen weiter.
Ich sehe die Frühlingsblumen, diese Zeichen neuen Lebens nach dem Winter sind gelb. Kleine, zarte Kücken, nach dem Schlüpfen sind gelb. 
Löwenzahn, der immer wieder kommt, ist gelb.

Die Regenjacke, die ich als Kind hatte und die mich trocken hielt, war gelb.
Meine ersten Gummistiefel mit denen ich Regenpfützen erkundet habe, waren gelb.

Die leuchtende Sonne auf den Kinderbildern ist gelb.


*

Gott ist gelb,
 ist wie das neue Leben, 
das aus dem Waldboden kommt.
Gott ist zart und klein 
wie ein Küken,
schützt und begleitet mich, wie meine Regenjacke 
und meine Gummistiefel.
Lacht wie die Sonne auf dem Kinderbild.
Gott ist gelb.

*

Vielleicht entdeckt ihr ein Gelb um euch, dass gut tut. 
Oder eins, das überrascht. 
Und vielleicht ist Gott auch so, wie dieses Gelb.
liebe Grüße,
eure JULE

*
Auch am Ostermontag darf man noch wünschen:
FROHE OSTERN!




Kommentare:

  1. Liebe Jule,
    Danke für diese wunderbaren Gedanken, zum erinnern, träumen, weiterdenken.... Eben ein bissel nachfühlen, wie Gott mir selber vorkommt und wo ich ihn vielleicht schon überall gesehen habe. Grad richtig zu den Feiertagen.
    Frohe Ostern und ganz liebe Rosaliegrüße ∙∙♥♥∙∙
    PS: habs gelesen, hab gemailt

    AntwortenLöschen
  2. Die weise Antwort eines Kindes, warum soll er nicht gelb sein? oder grün, oder blau? Steckt nicht in allem etwas Gott?
    Ich hab Deinen süßen Hasen nachgestrickt, er sitzt zwischen Scillas in meinem Beet( im Blog ist`s die Osterkarte).

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Ach,liebe Jule,
    das hast du wieder so schön geschrieben!Und die Kleinen, ja, ich finde die sind sowieso schlauer als wir Großen ;o)!Hab´noch wundervolle Ferien ;o)!Ganz,ganz,ganz viele, liebe Grüße,Petra ♥

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jule,
    was für ein schöner Text und auch die Bilder gefallen mir super. Ein Thema, zu dem Kinder oft etwas beizutragen haben. Ein geflügeltes Wort bei uns ist ein Zitat des großen Jungen (gewandt an den Kleinen): "Also, Jesus war nicht so frech wie DU."
    Allerliebste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  5. sehr schöne Worte!
    frohe Ostern!
    Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Gelb ist die Waerme des Sonnenlichtes, gelb war der letzte Honigmond, gelb ist die Farbe des Optimismus, gelb bringt Lebensfreude... Wiedereinmal ein feiner Post mit tollen Assoziationen. Eine schoene Woche wuenscht Dir liebe Jule

    Kristina

    AntwortenLöschen
  7. Ein sehr schöner Beitrag, ich glaube, wir denken alle immer wieder darüber nach. Gelb ist die Sonne und das Leben, gelb ist Frühling!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  8. Ein wunderschöner Post! Deine Frühlingsbilder sehen ganz toll aus! Gestern war's bei uns auch wieder einmal sonnig, doch heute ist es kalt und nass. Aprilwetter!
    Eine glückliche Restwoche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen