Montag, 1. Oktober 2012

MONTAGsGRUSS

GESCHENKTE MOMENTE

Am Sonntag haben mein Teenager-Sohn und ich eine kleine Runde durch den Herbst gedreht...


Wir haben dunkel, fast lila-rote Äpfel gefunden, aufgesammelt, bestaunt und ein paar in der "Findetasche" mitgenommen...  (Eine Findetasche habe ich immer bei solchen Spaziergängen dabei ; )


Rotes Weinlaub an einer Holzhütte gesehen....


Hagebutten fotografiert (Mutter) und auf Juckpulver hin untersucht (Sohn), beides erfolgreich!


So viele Äpfel liegen im Gras, knallrot, duftend.


Immer noch nicht zu alt um sich einen Stecken abzuschneiden und damit herumzuspielen, während wir weiterwandern...
*
Geschenkte Momente
ich bin so dankbar,
mein Großer,
das ist doch noch gar nicht so lange her,
dass du mir jede Schnecke, 
jeden Wurm am Wegesrand gezeigt hast.
Nicht selbstverständlich
wenn du jetzt neben mir läufst und erzählst, 
was dir so durch den Kopf geht.
Einen Kopf größer - 
wer ist jetzt klein und wer groß?

ich bin so dankbar

*

Ihr Lieben, 
ich wünsche euch eine Woche, in der ihr die Momente, die euch geschenkt werden, sehen, genießen, wertschätzen könnt. Sie sind es, die unser Leben unverdient reich machen.

eure JULE
*
noch einen ganz lieben Gruß an die netten Frauen, die neu sind auf meiner kleinen Leserinnenliste, 
seid herzlich begrüßt, ich freu mich über euch!

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Jule,
    das ist ein schöner Post! Unser 13-Jähriger schießt grad auch so in die Höhe und alles ist ihm nur noch peinlich. Auf gemeinsame Waldspaziergänge muss ich gerade verichten! Genieße es daher umso mehr!

    Liebes Grüßle von Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Jule,
    ein feiner Post in der Zeit des Erntedank. Ja, wir ernten nicht nur reiche Früchte die man essen kann, sondern soviel mehr. Sich dessen bewußt zu werden, ab und an mal innezuhalten tut wohl und läßt uns den Reichtum -Äpfel, Kinder, warme Sonnenstrahlen...- um uns herum wirklich wahrnehmen.
    Ich wünsche Dir eine besinnliche Woche
    Liebe Rosaliegrüße

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Fotos zum Wochenanfang.
    Dein Text ist wunderbar und ich finde mich darin wieder. Eine gute Woche und lg

    AntwortenLöschen
  4. Ach, liebe Jule, da bekomm ich gleich Schluckbeschwerden. Es geht so schnell, dass die kleinen Menschen sich lösen und ihre eigenen großen Menschen werden und finden. Was für ein Glück, wenn es auch dann noch Momente wie diesen miteinander gibt.
    Sei gedrückt.
    Eine schöne Woche für Dich.
    Nina

    AntwortenLöschen
  5. Hej Jule,
    ein schöner Post, der mich im Moment ziemlich an die Tränengrenze treibt!
    Es ist so schön und wahr geschrieben!
    Genieße diese Momente!
    Happy Monday!
    ♥lichst
    Manuela

    AntwortenLöschen
  6. wunderbare fotos mit den wunderbarsten worten die ich heute schon gelesen habe. kinder sind doch einfach das tollste auf der welt!
    schöne woche wünsch ich dir, ♥lichst, marika

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jule, wieder ein herzerwaermender Post, der das Bewusstsein fuers Innenhalten, Momente festhalten und geniessen verinnerlicht. Danke. Hab eine feine Woche.

    LG

    Kristina

    AntwortenLöschen
  8. Ein Post der zum Nachdenken bringt. Meine Große ist schon
    raus. In Berlin. So weit weg :-( Ich sehe sie nur noch zu Familienfeiern. Ja, sie sollen sich ja abnabeln. Aber alles
    geht so schnell. Man möchte die Momente festhalten. Aber sie
    rinnen einen durch die Finger.
    Liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen
  9. Fina bilder och vackra äpplen. Nu är det dags att göra en skånsk äpplekaka.

    Kramar
    Elna

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Jule,
    Dein Post berührt! Ich habe drei KInder, der Jüngste ist nun auch schon 11, aber mit ihm kann ich auch noch in den Wald,er ist ein Naturkind, so ganz anders als sein Kumpanen und wir können auf den Spaziergängen auch ganz toll über vieles reden, sind uns dort sogar näher als im Alltag zu Hause.
    Genießen wir es noch, so lange sie so sind.
    LG aus BW von Manu

    AntwortenLöschen
  11. Wirklich schöne Momente. Ich frag mich oft, ob meiner noch mitgehen wird, wenn er noch ein paar Jahre älter ist... Du machst mir Hoffnung.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen