Mittwoch, 26. Juni 2013

PUPPENKINDER - SEW - ALONG

Als ich vor etwa einem Monat hier gelesen habe, dass es ein virtuelles "wir nähen eine Stoffpuppe" - Treffen geben wird, fand ich die Idee sehr schön. Jeden letzten Mittwoch im Monat gibt es einen "Nähtreff" im netz, und ihr könnt miterleben, wie lauter neue Puppenwesen an das Licht der Welt genäht, gewerkelt und geliebt werden. Beim ersten Termin ging es darum, erste Überlegungen zu teilen, heute, beim zweiten Treffen geht es darum, das Material vorzustellen.
Den ersten Termin hab ich übersprungen und schleuse mich unauffällig erst zum zweiten Termin in die Schar der Puppenfrauen ein... und werde Inhalt von 1 und 2 einfach zusammenfassen...
Materialangaben und Links zu Einkaufsquellen gibt es ganz zum Schluss.

Los geht's:

Was für ein Puppenwesen darf denn entstehen?
Noch bevor ich mich an meine Materialkiste stürze, Stoffe heraussuche und Garn für die Haare auswähle, muss ich zumindest eine leise Ahnung haben, wo es denn hingehen soll.
Seit einigen Tagen steigen in mir die Erinnerungen an den wunderschönen Islandurlaub im vergangenen Jahr wieder auf. Ob das an den aktuell doch recht abgekühlten Temperaturen liegt? Islandsommertemperaturen... vielleicht.


Wenn ich so in mich hinein horche, in mein Puppenmacherinnenherz, dann glaube ich, dass da ein kleiner Isländer oder eine kleine Isländerin ans Licht der Welt will...
Na, dann, ich bin gespannt...


Als Hautfarbe gefällt mir apricosenfarben ganz gut, ein Isländerkind, dass viel Mittsommersonne abbekommen hat...


Aber die Haarfarbe? Schwarz, dunkelbraun, oder doch hell?


Ich sag euch was: ich weiß es noch nicht. 
Das wird sich zeigen.
Ich weiß nur, dass das Puppenkind ca. 45 cm groß sein wird, ich werde den eigenen Schnitt verwenden, mit dem auch Käthe  entstanden ist. Und dass es unbedingt einen kleinen Islandpullover haben muss, ganz klar! Es wird Islandpferde lieben, auch ganz klar!


Ja, mehr gibt es erstmal noch nicht zu zeigen, da ist es wie bei einer Schwangeren in den ersten paar Wochen, nur das ich keine Ultraschallbilder habe. Ich werde ein bisschen im Internet stöbern, vielleicht finde ich Bilder von isländischen Kindern? In Reykjavik haben wir im Bus eine Kindergartengruppe erlebt, die sahen auch nicht viel anders aus als unsre Kinder hier, haben sich nicht anders benommen, genauso aufgeregt - fröhlich - hat sich nur etwas anders angehört...
HIER geht's zum 2. Treffen der Puppenfrauen bei "naturkinder"

und hier folgt meine Materialliste:
Puppentrikot von Laib Yala (schweizer Firma)
Haare entweder dolly mo von Kamrin (hier schwarz, dunkelbraun und Kupfer) 
oder von Wollknoll (hier zwei verschiedene Blondtöne)
Schlauchverband (Apotheke)
Nähgarn von coats.
eigenes Schnittmuster für den Körper und Kopf

Einkaufs-links:
Wollknoll (D)

na, dann muss ich mal bald die Nähmaschine aktivieren!
liebe Grüße, 
JULE
*
ach so, wie geht's weiter?
beim nächsten Treffen wird genäht, die Puppe bekommt ihre Form, der Körper wird zusammengesetzt.




Kommentare:

  1. Das nenn ich eine gute Idee. Dinge zu schaffen, die ganz bestimmte Erinnerungen bewahren und damit eine Geschichte erzählen. Ja, die Kinder Islands werden so verschieden von unseren nicht sein. Aber ich bin sicher, Du findest so kleine Details, die dann doch das Spezielle wiedergeben. Bin schon gespannt und wünsch Dir ganz viel Freude in Deinem kreativen Tun!
    Liebe Rosaliegrüße

    AntwortenLöschen
  2. Eine schöne Inspiration, bin sehr gespannt auf dein Isländerkind! Deine Käthe gefällt mir total, ihr Gesichtsausdruck besonders!
    Grüße aus dem Sewalong von Barbara

    AntwortenLöschen
  3. ...ach schön, ich freu mich auch schon darauf, das werden mit begleiten zu dürfen...und ganz bestimmt wird Kätchen schon ganz aufgeregt warten...lg, herzlich, radattel

    AntwortenLöschen
  4. Ui, da bin ich gespannt, wie sie denn wird, die Puppe und werde das hier mal weiter verfolgen. Klingt spannend, Puppen hab ich noch nie genäht.

    AntwortenLöschen
  5. Oh, zu dem kleinen Isländerkind habe ich sofort ein Bild vor dem inneren Auge, wie es mit zerzaustem Haar und vom Wind geröteten Wangen mit strahlenden Augen auf seinem Pony angaloppiert kommt! Ich bin sehr gespannt!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jule, da bin ich ja schon ganz gespannt auf das kleine Isländer-Puppenkind. Käthe ist aber auch herzallerliebst.

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  7. Oh, ich bin sehr sehr gespannt, wie du dich entscheidest und freue mich schon auf das Ergebnis. Viel Spaß! lg

    AntwortenLöschen
  8. Oh liebe Jule, das klingt ja spannend und ich bin schon neugierig auf Deine Schritte bis zur Vollendung. Islandkind klingt toll, da darf natuerlich, das waermende Beiwerk nicht fehlen. Aber damit kennst Du Dich ja bestens aus. Mir brummt momentan der Schaedel. So viel noch zu erledigen. Und immer wieder kommt etwas Neues dazu. Die To Do Listen werden immer laenger...

    P.S. Deine kleine Mail war leider nicht in meinem web Postfach auch nicht nicht versehentlich im Spam:(


    Wo mag Sie nur gelandet sein.


    LG

    Kristina

    AntwortenLöschen
  9. Ich freue mich sehr auf deine puppe und habe auch eben deine wunderschöne käthe bewundert. wirklich toll und einfach schön, so ausdrucksstark!

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen