Mittwoch, 31. Juli 2013

Puppen-sew-along 3

Heute ist das 3. "Treffen" des Puppen-sew-alongs. Ich hatte Treffen 1 + 2 zusammengefasst, den Beitrag findet ihr >hier<. Auf geht's, heute zeige ich die nächsten Schritte:
der Kopf der Puppe entsteht und der Körper wird zusammen gefügt.
Ich bin im echten Leben der Puppe aber schon ein paar Schritte weiter, darum habe ich auf den Bildern den Kopf etwas abgeschnitten...
Aber zunächst zum Kopf des neuen Puppenkindes:


Ich mag es, wenn das Gesicht etwas mehr ausgeformt ist, 
dazu habe ich mit Wolle die Konturen geformt, bevor der Trikotstoff darüber kam.
Ein Hals ist mir auch sehr wichtig, sonst sitzt der Kopf so direkt auf den Schultern.


Mit Stecknadeln werden die Augen platziert, ausprobiert, verworfen, der richtige Platz gefunden.

Im Hintergrund seht ihr meine portable kleine Puppenwerkstatt,
Flexibilität des Arbeitsplatzes, sozusagen,
denn ich kann wahlweise drinnen, draußen und überall wo ich es will, meine Kunst ausüben,
denn alles was ich brauche (ausser der Nähmaschine) hab ich dann bei mir.
Darüber mach ich mal eine Extra-Post...


Die Körperteile sind doppelt genäht,
die Beine hab ich zunächst mit Handstichen eingesetzt und dann, als ich kontrolliert habe, ob sie auch richtig platziert sind, mit der Maschine festgenäht. (Die Beinnaht sitzt natürlich innen im Körper.)
Die Daumen sind im Schnitt angedeutet und ich stecke sie später noch mit Garn nach.


Das Puppenkind ist schon recht groß, 
vom Scheitel bis zur Sohle sind es 46 cm.

Ja, es wird ein Isländer,
es wird ein Junge,
die Haarfarbe weiß ich jetzt, aber ich verrate sie noch nicht.
Bauchschmerzen macht mir dagegen das Pferd, dass er sich wünscht...
wir werden sehen...

was die andren Puppenfrauen genäht und gewerkelt haben findet ihr HIER 
und HIER geht es heute zum RUMS 
*
Hallo, liebe Puppenmacherinnen!
Ein Austausch-Raum für alle, die gern selber Puppen herstellen, vor allem Stoffpuppen.
Vor ein paar Wochen habe ich dort die Anfrage gestellt, ob es Puppenmacherinnen gibt, die Freude, Neugier und Lust auf ein Treffen haben. Auf Austausch, Begegnung und gemeinsames Werkeln.
Da ich selber in Süddeutschland / Raum Tübingen lebe, könnte ich hier etwas organisieren.
Wer Lust dazu hat, wer Fragen dazu hat, kann mir gern eine Mail schicken,
oder schaut im Forum nach. (link, s. "Treffen").
Bislang ist es noch ein kleiner Kreis, aber es dürfen auch gerne mehr werden.
Ein mögliches Treffen könnte im Frühling 2014 stattfinden.
*
Ich grüß euch herzliche,
JULE

Zutaten: schweizer Puppentrikot, eigener Schnitt, Nähmaschine , kbT Stopfwolle, Lust und Liebe

Kommentare:

  1. Liebe Jule,
    der Lütte sieht jetzt schon, so,so süß aus!Das wird ein absoluter Prachtkerl und allerliebster Kumpel ;o)!Viel Freude beim weiter zaubern und ein Pferd bekommst du auch erstklassig hin, da bin ich mir sicher ;o)!Ganz viele,liebe Grüße,Petra ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jule,
    was bin ich gespannt auf den weiteren Weg, den der kleine Isländer gehen wird. Sieht wunderbar aus bisher.
    Sei gedrückt und liebe Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  3. Moin Jule,
    ich bin sehr gespannt wie es weiter geht!
    Ist schon sehr interessant, aber nix für mich!
    Ich schaue mir lieber bei euch die fertigen Püppchen an!
    Ganz liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jule, vielen Dank, dass du einen Einblick in deine Puppenwerkstatt gewährst. Ich bin zwar keine Puppenmacherin, aber als Zaungast sehr interessiert an diesem Handwerk. Was die Haare angeht, tippe ich auf Weißblond. ;-) Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin schon so gespannt auf das Ergebnis. Ich bin mir sicher, du wirst dir auch für das Pferd etwas einfallen lassen... lg

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jule,
    dein Bursche sieht jetzt schon sehr pfiffig aus! Was die Haarfarbe betrifft: Ich hätte bei seiner Herkunft ja auf blond getippt...Oder mal ein Rotschopf? Ganz besonders verblüfft bin ich ja, weil du tatsächlich in Erwägung ziehst, ihm seinen Wunsch zu erfüllen. Sprich mal mit ihm, er soll unbedingt wissen, dass er sich um so ein Pferdchen auch ordentlich kümmern muss!
    Ganz ganz herzliche rostrosige Grüße + Fellchenkrauler + frohes Weiterwerkeln,
    Traude

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jule...

    Wunderschön...deine Details, die du hier zeigst...! Das mit den Ellbogen und Knien versuche ich auch bei meinen Puppen...wie genau weiss ich noch nicht, da ich bisher noch keine Anleitung dazu gefunden habe...aber ich bin ja noch nicht so weit...bei mir sind erst die Gesichter fertig...!
    Ich tippe auf einen Rotschopf...ich bin gespannt, wie es bei dir weiter geht...und wenn ich nur ein klein wenig näher bei dir wohnen würde, wäre ich sofort bei einem "Puppentreffen" dabei...!

    Ganz liebe Grüsse Gabi

    AntwortenLöschen
  8. Schade, dass das Treffen doch zu weit weg ist von mir, denn sonst könnte ich mir deinen Puppenjungen mal in echt angucken. Schon jetzt sieht er so toll aus! Ich werde auch eine nähen, denn gestern hat meine Tochter sich (endlich!) eine für ihre Kleine gewünscht. Bin jetzt schon ganz aufgeregt, ob ich das noch kann?!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  9. oh, sehr interessant, wie so einen puppe entseht. hab mich auch schon mal an einer versucht. wäre interessiert an weiteren einblicken in deine puppenwerkstatt. ;) zb wie genau machst du den hals bei der puppe? hab das so noch nie gesehen...

    AntwortenLöschen