Samstag, 13. Dezember 2014

wolliges - Stulpen hat man nie genug....

In den letzten Wochen habe ich vor allem Socken gestrickt, für mich, für meinen Sohn...
dafür nehme ich gern Farbverlauf-Garne, das macht mir einfach mehr Spaß und ist nicht so langweilig. Für komplizierte Muster fehlt mir bislang der Ehrgeiz. Sockenstricken soll vor allem schnell gehen, denn die fertigen Werke verschwinden dann ja doch meistens unter der Hose und in den Schuhen... Für die "diesjährigen" Socken habe ich ein paar Knäule aus der Serie Strata Color von Schachmayr erwischt, alle mit sehr langem Rapport und schönen Verläufen.

Die Bilder der Sockenparade erspar ich euch, es sind eben Socken.
Aber was macht ihr eigentlich so mit den Wollresten, die beim Sockenstricken anfallen?
Hier liegt schon eine ganze Weile die Anleitung für ein paar herrliche Strickstulpen, Pulswärmer. Sie hören auf den schönen Namen "Kunigunde", das klingt nach Ritterfräulein, oder?

Dafür habe ich jetzt mal die Wollreste einer Sockenarbeit genommen und genau 33 g für beide Stulpen verbraucht. Warum nehme ich Sockenwolle für Armstulpen? Ganz einfach, die kann ich problemlos in die Waschmaschine stecken. 
Sie sind ziemlich warm, also genau richtig für den heran nahenden Winter.
Weil der Rapport bei dieser Sockenwolle sehr lang ist, habe ich nicht abgewickelt um den genau gleichen Ansatz für die zweite Stulpe zu haben. Darum sind sie etwas unterschiedlich. Was soll's.

Hier kommt meine Version der Kunigunde. Ich habe 2 klitzekleine Änderungen vorgenommen, aber im Grunde ist alles wie in der Anleitung gestrickt worden. Ich habe nur auf den Anfang des Originals verzichtet und die letzte Zunahme bei den Spicken, und hab mit einer gehäkelten Mäusezähnchen Reihe abgeschlossen, im Original ist der Zähnchenabschluss gestrickt.


Es ist ja so nett - wenn ich mal wieder Stulpen auf den Nadeln habe, kommt prompt der verwunderte Kommentar meines Mannes: "... aber du hast doch schon Stulpen!"  
ja, natürlich, aber, gell, Stulpen hat frau nie genug.

Danke "Spinnig Martha" für die schöne Anleitung und die ihr   hier  finden könnt.


Das nächste Mal zeig ich euch eine andre kleine Strickerei, bei der sich die Reste vom Sockenstricken gut machen....

habt einen feines 3. Adventswochenende!!!